You are currently viewing Warum eine Absage auf deine Bewerbung fast immer gleich klingt 

Warum eine Absage auf deine Bewerbung fast immer gleich klingt 

Selbstzweifel, Ärger, Unverständnis und viele ungeklärte Fragen schwirren einem Menschen durch den Kopf, wenn auf die Bewerbung eine Absage kommt. Besonders ärgerlich und frustrierend sind Standard-Absagen. Wir alle mussten so eine Absage wohl schon mindestens ein Mal im Leben hinnehmen. Warum die Absage auf eine Bewerbung fast immer nach Schema X klingt, das verrate ich in diesem Blogartikel. 

Warum wir ein Problem mit Standard-Absagen auf Bewerbungen haben

Bin ich nicht qualifiziert genug? War mein Anschreiben nicht überzeugend? Hat in meiner Bewerbung etwas gefehlt? In unseren Köpfen malen wir Menschen uns die wildesten Gründe aus, warum statt der Einladung zum Vorstellungsgespräch eine Standard-Absage im Briefkasten liegt. 

Im schlimmsten Fall machen wir uns unbegründete Vorwürfe. Oder es macht sich Resignation breit, besonders wenn es nicht bei einer Absage nach Schema X bleibt. Wenn es auch dir so geht, hör bitte auf damit!

Immer gleich klingende Absagen haben nichts mit deiner Bewerbung zu tun. Die Absagen sind auch keine Bösartigkeit von HR-Abteilungen oder Personalern. Die Ursache für eine solche Absage ist in 99 Prozent der Fälle weder vielschichtig, noch komplex – und nie bösartig gemeint! 

Die wahre Ursache für eine Standard-Absage auf deine Bewerbung 

Ich helfe Menschen auf der Suche nach einem neuen Job und Unternehmen auf der Suche nach den richtigen Fachkräften schon viele Jahre. Dank meiner Erfahrung verstehe ich das Problem mit den oberflächlichen Absagen auf eine Bewerbung ohne weitere Begründung. 

Das hier ist der wahre Grund für die meisten Absagen auf eine Jobbewerbung: 

Unternehmen verwenden meistens vorformulierte neutrale Textbausteine für Absagen. Diese standardisierten Formulierungen sollen neutral wirken.  Aus Datenschutzgründen und rechtlichen Überlegungen ist es für Unternehmen sicherer, sich auf allgemeine Gründe für eine Absage zu beschränken.

Weitere Ursachen für standardisierte Absagen

Natürlich gibt es neben der Rechtssicherheit auch weitere Gründe, die zu Absagen nach Schema X führen. Aber auch diese haben wenig bis nichts mit dir als Bewerber zu tun. Die Erklärung für Standardabsagen liegt oft in den Prozessen und der Dynamik von Unternehmen. 

Masse an Bewerbungen: Oft erhalten Unternehmen hunderte Bewerbungen für eine einzige Stelle. In einem solchen Umfang ist es für Personalabteilungen herausfordernd, individuelle Rückmeldungen zu geben. Standardabsagen werden aus Effizienzgründen verwendet.

Automatisierung in HR Abteilungen: Viele Unternehmen setzen auf automatisierte Bewerbungsmanagementsysteme, die Bewerbungen nach bestimmten Kriterien durchsuchen und automatisch generierte Absagen versenden. Dies reduziert den manuellen Aufwand, führt jedoch oft zu wenig personalisierten Antworten.

Tipps für den Umgang mit einer Absage

Wir bei Lamm HR glauben fest daran, dass es bei der Personalberatung um den Menschen hinter dem CV gehen muss. Nur so finden Arbeitgeber und Arbeitnehmer zielgerichtet und nachhaltig zusammen. Da gehört das Scheitern auch dazu. Wichtig ist, welche Schlüsse man aus einer Absage zieht. 

Wir haben für alle Bewerber da draußen einige Tipps für den richtigen Umgang mit Absagen, die wir uns bei unseren vielen Personalberatungen- und Vermittlungen in der Life Science Branche auch zu Herzen nehmen: 

Verständnis für geringe Zeitressourcen

HR-Abteilungen sind oft mit vielen Aufgaben gleichzeitig konfrontiert und die Zeit ist oft knapp. Individuelle Rückmeldungen erfordern Zeit und Ressourcen, die möglicherweise nicht verfügbar sind.

Nachfragen kann sich lohnen

Scheue dich nicht davor zurück, nach einer Absage höflich nachzufragen und um konstruktives Feedback zu bitten. Diese Rückmeldungen können wertvolle Einblicke bieten und helfen, gezielt an möglichen Schwächen oder Defiziten zu arbeiten. 

Netzwerk aufbauen und mit Profis zusammenarbeiten

Versuche abseits vom formalen Bewerbungsprozess Beziehungen in deiner Branche aufzubauen. Persönliche Empfehlungen können die Chancen verbessern. Wenn du in der Life Science tätig bist, kannst du außerdem von einer Zusammenarbeit mit uns profitieren. 

Wir helfen dir, den richtigen Job zum richtigen Zeitpunkt im richtigen Unternehmen zu finden. Unser + ist dabei der Mensch hinter dem CV. 

Fazit: Standard-Absagen auf Bewerbungen sind leider oft Normalität und bieten auch eine Chance 

Die Realität von Standard-Absagen im Bewerbungsprozess ist nicht nur eine Enttäuschung, sondern oft auch Normalität. Die Absagen sind so, wie sie sind, weil Unternehmen sich dadurch in erster Linie rechtlich vor Problemen schützen. Begreife diese Form der Absage als Chance und frage nach, um Feedback zu erhalten und im Gespräch zu bleiben. 

Während Standard-Absagen zunächst entmutigend wirken mögen, bieten sie letztendlich die Gelegenheit, sich zu verbessern und die eigene Bewerbungsstrategie zu verfeinern. Gerne auch mit Profis, wie wir es in der Life Science sind, an unserer Seite!

PS: Wer auf der Suche nach einer neuen Herausforderung ist oder Hilfe bei seiner Bewerbung benötigt, der kann sich jederzeit hier über unsere Hilfe und unsere Kompetenzen informieren.